Mein Leben

in Kurzform

Die größte und wichtigste Veränderung meines Lebens trat für mich ein mit der jeweiligen Geburt meiner drei Kinder. Sie haben sehr viel relativiert in meinem Leben und waren maßgeblich an Veränderungen beteiligt. Sie gaben erst den Anstoß, dass ich meinen wahren Weg erkannte. Für dieses Geschenk bin ich sehr dankbar. 


Deine Bestimmung kannst du nicht finden, sie findet dich, wenn du bereit dazu bist. (aus Asien)


Mein Weg als Jurist mag gradlinig erscheinen, ergab aber "einfach" so:

Angefangen von Studium (RUB) und Auslandsaufenthalt (Wien), über den anschließenden Promotionsstudiengang bis zu Referendariat und Anwalts-zulassung. Beruflich startete ich bei einem Stadtwerk, wechselte ins Krankenkassenwesen, bevor ich dann als Einzelkämpfer zu einem kommunalen Versorger wechselte, bei dem ich bis heute nunmehr in Teilzeit im Rechtsbereich tätig bin.


Wahrhaft siegt, wer nicht kämpft. (Sun Tzu)


Parallel dazu habe ich meine Tätigkeit als Coach aufgenommen, die ich ständig erweitere:

Freier Dozent & Trainer für das FRI, Hypnose-Coach (FRI), Ausgebildeter Hypnotiseur (TMI) - Advanced Level, Sporthypnose-Coach und Mental-Trainer (FRI), Achtsamkeits-Trainer, ITF Master Ausbildung (FRI), Ausbildung zum Psychologischen Berater und Heilpraktiker Psychotherapie (Paracelsus), Gesprächs-führung nach Rogers (Intensivierung) – Paracelsus, Awareness und Business Coach, Rückführungsbegleiter (Buccolo-Trappen), Rückführungsleiter (FRI), Mitgliedschaft im National Guilt of Hypnotists (NGH) und Verband Freier Psychotherapeuten (VFP).


Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern. (Konfuzius)


Meine asiatische Ausrichtung bekam ich durch Qi Gong, Tai CHI und Zen-Meditationen, vertieft durch eine mehrjährige Ausbildung zum Reiki-Lehrer (Usui Shiki Ryoho & Dentho Gendai) und die Ausbildung zum Thai Masseur Thai-Masseur (Thai Trad. Med. Serv. Soc.).

Daher ist auch das Asia-Coaching ein wichtiger Bestandteil für meine Coaching Tätigkeit.


Beim Streben nach Wissen wird täglich etwas hinzugefügt. Bei der Einübung ins Tao wird täglich etwas fallen gelassen. (Laotse)